Skip to main content

Besuche uns auf der BoundCon in München vom 24.05. bis 26.05.

  • Deutsch
  • English
Radtour …echt scharf! Mai 2023

Stadtmarketing Linnich – Fahrradtour „echt Scharf“
(Wir in Linnich)

Die 22. Radtour von „Wir in Linnich“ stand diesmal unter dem Motto „echt scharf“. Wieder mal ist es dem Organisationteam gelungen, spannende und unterhaltsame Aktionen zum Thema zu finden. Vom Place de Lesquin ging es zum „Kräuterschuppen“ in Körrenzig zum Frühstück.

Ulrike Walgenbach, in Linnich bekannte Ernährungsberaterin und Heil- und Wildkräuterpädagogin, überraschte die Gruppe mit scharfen Kräuterdips, Frischkäsekreationen, Marmelade und Brot aus der eigenen Küche. Gut gestärkt hieß es, auf zum „Latexschuppen“ nach Prummern.

Dort erwartete Karin Plum die Radler in ihrem Atelier „Rosengarn“. Frau Plum hat sich auf alltagstaugliche Kleidung aus Latex spezialisiert. Von der Herstellung des Latex bis zum fertigen Kleidungsstück, konnte die Gruppe beindruckende Arbeiten bestaunen: Kleider, Jacken, Hosen, Röcke und vieles mehr…einfach sehenswert.

Nun ging es zum Programmpunkt „Scharfe Zähne 1“. Dahinter versteckte sich eine Führung durch das Sägewerk „Eschweiler“ in Ederen. Heinz-Willi Spelthann konnte die Truppe mit viel Wissenswertem rund um das Thema Holz und Holzverarbeitung fesseln. Nach einer Kaffeepause mit leckerem Gebäck und einem scharfen Nachmittagssnack, bestehend aus Eiern mit verschiedenen Senfsorten, Bärlauchgurken und Dips, warteten „scharfe Zähne 2“.

Wer weiß schon, dass es in Ederen eine Maulkorbwerkstatt gibt. Simone Müller stellt Maulkörbe, individuell für den Hund angepasst, her. Nun wissen wir, dass ein Maulkorb viele verschiedene Aufgaben hat: Sicherung beim Tierarztbesuch, Giftköderprävention (Antigiftköder), unerwünschte Nahrungsaufnahme, es gibt viele Gründe für das Tragen eines Maulkorbes.

Fast trockenen Fußes / Rades radelte der Trupp nach Lindern zu den „scharfen Kanten“ in die Skulpturenausstellung von Willi Arlt. Viele kennen im Hückelhovener Kreisverkehr oder auch vom Kultursommer möglicherweise seine Werke. Es war eine genussvolle Reise durch den Skulpturengarten mit vielen interessanten Exponaten.

Beladen mit spannenden Eindrücken fuhr die Gruppe nochmals Richtung Körrenzig zum Ausklang dieser großartigen Tour. Bei Currywurst mit selbstgemachtem scharfem Ketchup, sowie leckeren Salaten aus der Kräuterstube von Ulrike Walgenbach, saß man noch eine Weile zusammen und ließ den Tag Revue passieren.